Das Depot bei Captrader

Das Depot bei Captrader

Es ist so weit, nachdem das Vorhaben 9 Monate Zeit hatte zu reifen, habe ich in diesem Monat das Depot bei Captrader eröffnet. Es handelt sich um das Cash Depot, d.h. damit lassen sich keine Optionen, Zertifikate, Futures etc. handeln. Sofern dazu irgendwann Bedarf bestehen sollte, lässt sich das Konto jederzeit in ein Margin Konto ändern. Zunächst möchte ich den Umgang mit der TWS lernen. Zusätzlich taste ich mich an den Umgang mit Währungen heran. Erst danach werde ich meine ersten Positionen aufbauen und Erfahrungen im Trading sammeln.

Der Einstieg bei Captrader

Als HSP war ich bereits bei der Eröffnung des Depots erschlagen. Die Eröffnung erfordert den Umgang mit Wörtern, die mir vorher fremd waren. Dennoch ist die Eröffnung im Grunde genommen recht einfach, da es zu den einzelnen Dialogen ausreichend Hilfestellung im Netz gibt. Die Eröffnung des Depots lässt sich kontaktlos online erledigen. Für die Legitimation ist eine Kopie des Personalausweises erforderlich. Für den Einstieg ist übrigens eine Mindesteinlage von 2000€ erforderlich!
Captrader bietet für Einsteiger zahlreiche Lernvideos an. Zudem befinden sich im Netz sehr viele Anleitungen in Schriftform. Dadurch bekommt man einen guten Überblick über die TWS (Trader Workstation).

Unterschied zu anderen Depots

Im direkten Vergleich zu Comdirect oder zur Consorsbank bietet das Depot bei Captrader den Zugang zu den Finanzprofis. Hier ist man wirklich mittendrin. Es bietet alles, was man sonst nur aus den Filmen wie „Wall Street“ oder „The Wolf of Wallstreet“ kennt. Ich vergleiche es mit einem Einkauf von Waren. Bisher habe ich bei Tante Emma (Comdirect & Consorsbank) gekauft, jetzt befinde ich mich in der Metro. Bei Captrader gibt es einfach alles, was der Markt zu bieten hat.
Allein der Aufbau der TWS katapultiert mich mitten in die Finanzwelt.

Blick in die Zukunft

Ich befinde mich derzeit in der Lernphase und lasse mir ausreichend Zeit dafür. Ich habe es bereits erfolgreich geschafft, Euro gegen Dollar einzutauschen und die TWS auf meine Bedürfnisse anzupassen. In einigen Monaten werde ich sicherlich über meine ersten Erfolge schmunzeln.
Ich erweitere meine Watchlist, vertiefe meine Kenntnisse und werde bei passender Gelegenheit erste Positionen aufbauen und bei günstigen Kursen Handel betreiben. Ob ich jemals mehr als Aktien handeln werde ist ungewiss. Ich lasse mich treiben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.