Finanziell Frei

Finanziell frei

Ein Tag im Januar 2021. Ich schaute mir innerhalb der Morgenroutine den TESLA Aktienkurs an. Und da dämmerte es mir so langsam. Ich wurde nach lediglich 4 Jahren intensiver Arbeit und krankhaftem Sparkurs finanziell frei. Von diesem Tage an dauerte der Prozess der Akzeptanz noch ca. 3 Wochen. Ein Jahr später sehe ich diese Erfahrung nur als einen weiteren Schritt im Leben an.

Akzeptanz und Emotion

Auf der emotionalen Ebene bewegte ich mich zwischen Ablehnung und Orientierungslosigkeit. Ich fühlte mich im Angesicht weniger beglückten Mitmenschen irgendwie schuldig. Ich empfand es als unfair, so privilegiert zu sein. Erst in dieser Zeit wurde mir richtig bewusst, wie viele Menschen im Hamsterrad laufen und dabei regelmäßig ihre Gesundheit aufs Spiel setzen.

Vorahnung

Mag ein wenig esoterisch klingen, aber ich bilde mir ein, diesen Tag bereits vier Jahre zuvor erahnt zu haben. Ich spürte, dass meine Tage im Büro gezählt waren. Ich konnte dir mir sinnlos erscheinenden Tätigkeiten und teilweise frustrierten Mitmenschen nur noch mit Mühe durchführen und ertragen.
Die Zeit war einfach reif für eine Veränderung. Ich wollte um jeden Preis so schnell wie möglich finanziell frei sein.

Ganz oder gar nicht

Ich neige dazu, einmal in den Kopf gesetzte Ideen mit hoher Disziplin auf die Spitze zu treiben. So habe ich für die Dauer eines Projektes mehre Monate in einem kleinen Zelt auf einem Campingplatz übernachtet. Zudem habe ich wirklich jede Ausgabe vorher mit dem Faktor 10 multipliziert um zu sehen, was aus kleinen Summen entstehen kann.
Beim Thema Nahrungsaufnahme hatte ich mich auf günstige und wertvolle Dinge fokussiert. Ich lag damit immer unter 5€ pro Tag. Und zwar über mehrere Jahre. Alle unnötigen Versicherungen hatte ich gekündigt, ja sogar die vielbeschworene Haftpflichtversicherung.

Glück

Insgesamt hatte ich 4 Gelegenheiten wahrnehmen können, welche mich zu FIRE brachten. Zum einen war ich bereits 2017 in Bitcoin investiert. Zur gleichen Zeit hatte ich einen neuen Kunden gewinnen können und ein Projektangebot erhalten, welches mir 50% mehr Kapital einbrachte. Kurz danach begann ich TESLA Aktien zu kaufen. Zudem hatte ich später Gelegenheit, in der Schweiz zu arbeiten. Damit wurden die Einnahmen noch weiter gesteigert. Schließlich haben wir noch unsere Immobilie zu einem ordentlichen Kurs verkaufen können.

Karten neu gemischt

Mit dem Kapital wuchs auch die Verantwortung. Es wurde Zeit, mehr über Finanzverwaltung und Investitionen zu lernen. Das Umfeld änderte sich in diesem Zuge ebenfalls. Die alten Echokammern wurden uninteressant. Der Alltag dreht sich im Kern um Börsenkurse, Investitionen und der Suche nach Gestaltungsmöglichkeiten für den Tag.

Paraguay und FIRE

Als Frührentner oder auch “Home Trader ohne weitere Tätigkeit” benötigt man heutzutage lediglich einen Zugang zum Internet. Noch besser ist es, wenig oder gar keine Steuern auf Kapitalgewinne zahlen zu müssen. Schließlich ist das Kapital i.d.R. vorher bereits besteuert worden.
Hier bietet Paraguay die besten Konditionen. Sonne, Internet und geringe bis keine Steuern. Dazu kommen je nach Lebensstil geringe Lebenshaltungskosten.
Kurz gesagt ist FIRE in Paraguay schneller möglich als in Deutschland oder in den USA.

Herausforderung

Letztlich ist eine frühe Rente nichts anderes als eine Altersrente. Ohne Aufgabe neigt man zur Faulheit oder zum Drogenkonsum. Hier hilft es, seine Interessen zu kennen und zu leben.
Ich für meinen Teil versorge auf der Ranch einerseits die Tiere, halte das Grundstück in Ordnung und behalte gleichzeitig das Weltgeschehen und die Börsenkurse im Auge. Hier und da ein Ausflug und der Tag geht schneller zu Ende als man glauben mag.
Finanziell frei zu sein, ist also ein Lebensmodell mit eigenen Vorzügen und Herausforderungen.

Finanzierung

In Paraguay liegen unsere Lebenshaltungskosten zu dritt zwischen 1000 und 1500€ monatlich. Für meine Begriffe leben wir damit schon großzügig. Dieser Betrag wird nach Abschluss der Depotumstellung allein über Dividenden finanziert werden können. Etwaige Kurs oder Handelsgewinne müssen gar nicht verbraucht werden, sondern können ggfs. umgeschichtet oder reinvestiert werden.

Wertschätzung

Ich liebe es, morgens aufzustehen, wann immer ich mag. Sei es um 08:00 Uhr oder schon um 03:00 Uhr. Vieles läuft nach dem Motto “Alles kann, nichts muss”. Ich bin dankbar für diese Lebensphase. Ich halte mich nicht für einen Investmentguru, sondern bedanke mich für mein Glück.

4 Kommentare zu „Finanziell frei“

  1. Cool
    Klingt verlockend vor allem das mit den Drogen 🙂
    Im Ernst Respekt ich bin da viel zu sehr auf Sicherheit bedacht und würde mich das nicht trauen. Reizvoll wäre es allerdings auch für mich mal so komplett zu entschleunigen aber für lange Zeit – ich glaube eher nicht..
    Dir viel Erfolg!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert