Dein Depot wächst mit dir
Bild: lovelyday12 | Freepik.com

Dein Depot wächst mit dir

Du verfügst bereits über ein Depot? Gratulation! Du hast vielleicht bereits gemerkt, dass dein Depot mit dir wächst. An dieser Stelle bist du hierzulande bereits ein seltenes Exemplar. Im direkten Vergleich bist du im Bereich Rücklagenbildung und Investment bereits ein Stück gewachsen. Die bekannte “German Angst” hat bei dir wenig Chancen und du stellst dich den neuen Aufgaben und Herausforderungen.

Der Sparplan

Vermutlich hast du schon vor einiger Zeit einen Sparplan eingerichtet. Du kannst schon sehen, wie dein Depot wächst. Gleichzeitig wächst auch du. Mal angenommen, dein Sparplan spart pro Monat 100€. Das ergibt ohne Gewinn oder Verlust nach einem Jahr 1200€. Wenn es ein durchschnittliches Jahr (6% Kursgewinn) an der Börse gibt, hast du vor Steuern im Folgejahr bereits 1272€. Nicht gerade üppig, oder?

Der Zinseszinseffekt

Wenn du genauso wächst wie dein Depot, kannst du deinen Sparplan vielleicht auf das zehnfache erhöhen. Folgen wir dem Beispiel wären das dann schon 12.720€ Wenn du mehr mit den Zahlen spielen möchtest, gibt es hier einen Sparrechner. Wenn du es schaffst, dein Depot kontinuierlich mit dieser Summe zu besparen, sind das nach 10 Jahren übrigens stolze 163.310,05€.

Dein Wachstum

Von hier an wird es schwieriger, deine Einnahmen nochmal zu verzehnfachen. Findest du das für unmöglich? Dann wird es Zeit, nochmal ein ganzes Stück zu wachsen. Solltest du bereits einen Sparplan über 1000€ oder mehr haben, möchte ich dir herzlich gratulieren. In der Regel bedeutet das nämlich, das du regelmäßige Einnahmen beziehst. Außerdem achtest du auf deine Ausgaben. Eventuell ist dir schon klar geworden, dass Konsum maximal kurzfristige Freude bietet. Jetzt wird es Zeit, den sicheren Job aus dem Fokus zu verlieren und die Selbständigkeit anzustreben. Alternativ kannst du natürlich versuchen, innerhalb deiner Anstellung die Karriereleiter empor zu klimmen.

Klingt einfach, ist es aber nicht

Meiner Erfahrung nach fürchten die meisten sich davor, in der Selbständigkeit keine Einnahmen zu generieren. Dem kann man ganz leicht entgegenwirken, indem man seine Tätigkeit nebenbei aufbaut. Bei Erfolg kannst du dann komplett einsteigen, Lass dir dafür ruhig Zeit. Es lohnt sich. Genau wie dein Depot wirst auch du an den Erfolgen und Rückschlägen wachsen. Schaffst du es bis hierhin, bist du schon überdurchschnittlich erfolgreich. Das wird sich auch in deinem Depot zeigen, Du verstehst wirtschaftliche Zusammenhänge, Gewinne, Investition und Rücklagen sind dir ein Begriff. Bei Investitionen in andere Firmen, weißt du, worauf es ankommt. Ab jetzt zählt nur noch deine Persönlichkeit. Stellst du dich deinen Ängsten? Denn diese sagen dir, wie weit du kommst. Jede besiegte Angst bringt dir einen persönlichen oder finanziellen Erfolg.

Macht Geld glücklich?

In diese Phase wirst du i.d.R feststellen, das dir im Grunde genommen auch ohne Geld sehr gut geht. Dein Kapital bekommt einen geringeren Stellenwert. Es dient nicht deinem Ego. Das Geld ist da, es vermehrt sich und das ist super. Wirtschaftliche Abschwünge bringen dich nicht aus der Ruhe. Natürlich ist das nicht immer so, aber wenn du zurückdenkst, wie es früher einmal war, wirst du sicherlich einen Unterschied bemerken. Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt.

Zu schön um wahr zu sein

Vermutlich klingt das alles sehr abenteuerlich. Solltestdu dich aber lange genug mit Menschen befassen, die bereits ein ordentliches Depot besitzen, wirst du feststellen, dass sich die Geschichten stark ähneln. Von nichts kommt nichts und Rom wurde nicht an einem Tage erbaut. Wie vieles im Leben ist Erfolg ein Marathon. Ich wünsche dir bei viel Glück bei deinem Lauf und das dein Depot mit dir wächst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.